Archives Oktober 2020

Il prezzo Bitcoin sale a un nuovo massimo mensile a 11.700 dollari

Bitcoin ha imitato i guadagni di Wall Street e ha registrato un nuovo massimo mensile di oltre 11.700 dollari. L’aumento dell’8% di Binance Coin ha contribuito a riconquistare il 5° posto con un tetto massimo di mercato.

Bitcoin ha continuato con la sua recente impressionante performance fino a raggiungere un nuovo massimo mensile di circa 11.700 dollari. Alcuni altcoin hanno seguito BTC lungo la strada verso l’alto. L’etereum è salito a 385 dollari, mentre BNB è tornata al 5° posto.

Bitcoin raggiunge un nuovo massimo mensile

Nelle ultime 24 ore, la principale moneta criptata sembrava avere problemi con l’andamento dei prezzi. Dopo aver scambiato a circa 11.400 dollari per alcune ore, Bitcoin Code è sceso e ha toccato il fondo a 11.200 dollari (su Binance).

Tuttavia, i tori hanno intercettato la mossa e hanno dato il via ad un impressionante rialzo. BTC ha prima recuperato il livello di 11.500 dollari prima di salire ulteriormente a circa 11.720 dollari. Questo è il nuovo prezzo più alto che BTC abbia mai visto dall’inizio di settembre.

Anche se Bitcoin non è riuscita a sostenere la sua corsa e ha iniziato a perdere colpi, l’asset commercia ancora sopra gli 11.500 dollari. Da questo punto in avanti, BTC deve combattere le linee di resistenza a 11.600, 11.750 e 11.910 dollari prima di sfidare il livello psicologico di 12.000 dollari.

Se gli orsi prendono il controllo e spingono il prezzo a sud, Bitcoin potrebbe contare su 11.245, 11.150 e 11.000 dollari come supporto.

Con il suo ultimo aumento di prezzo, la Bitcoin ha assomigliato ancora una volta agli sviluppi di Wall Street. I tre più importanti indici azionari statunitensi hanno chiuso la sessione di trading del lunedì in verde. Il Dow Jones Industrial Average è salito dello 0,9%, l’S&P 500 dell’1,6% e il Nasdaq Composite li ha superati tutti con un aumento del 2,6%.

Ethereum si avvicina ai 400 dollari, Binance Coin torna al numero 5

Anche la seconda più grande moneta criptata si è comportata in modo piuttosto impressionante con un salto del 3% solo da ieri. L’ETH si trova a 385 dollari e ha la linea da 400 dollari nel suo mirino. Il più notevole gainer nella top 10 è Binance Coin. La criptovaluta nativa del principale scambio di beni digitali Binance è cresciuta dell’8,5% superando i 31 dollari. Di conseguenza, BNB ha superato Bitcoin Cash (1,4%) per il 5° posto.

L’ultimo aumento potrebbe essere legato alla prossima vendita di gettoni su Binance Launchpad – Injective Protocol (INJ). Poiché gli utenti sono tenuti a possedere determinati importi di BNB nei loro conti, devono acquistare il bene, il che aumenta la domanda e, di conseguenza, il prezzo.

Anche Chainlink e Cardano hanno registrato aumenti impressionanti – circa il 6,5%. LINK commercia al di sopra di 11 dollari e ADA si trova a circa 0,113 dollari. Il protocollo dell’oceano ha fatto il salto maggiore da ieri: il 20%. Seguono CyberVein (12%), Synthetix Network (11%), Uniswap (10%) e NXM (9%).

Ein „Tsunami“ von institutionellen Anlegern kommt

Ein „Tsunami“ von institutionellen Anlegern kommt nach der 50-Millionen-Dollar-Investition

Nach der 50-Millionen-Dollar-Investition von Square in Bitcoin kommt ein „Tsunami“ institutioneller Investoren, prognostiziert Tyler Winklevoss

Am 8. Oktober gab die Jack Dorsey’s Square Inc. bekannt, dass sie etwa 4.709 BTC im Wert von 50 Millionen Dollar gekauft habe. Square erläuterte sogar im Detail, wie sie die Bitcoins außerbörslich über einen Liquiditätsanbieter kauften, der CashApp bedient, um anderen zu helfen, die vielleicht das Gleiche tun möchten. Das Unternehmen zitierte:

„Wir haben einen Spread auf einen öffentlichen Bitcoin-Index ausgehandelt und Geschäfte mit einem zeitgewichteten Durchschnittspreis (Time-Weighted Average Price, TWAP) über einen vorbestimmten 24-Stunden-Zeitraum mit geringer erwarteter bei Bitcoin Rush hoher Marktliquidität und Preisvolatilität und ausgeführt, um die mit Kosten und Preisgestaltung verbundenen Risiken zu reduzieren.

Der BTC-Kauf von Square wird zu einem Zustrom von Institutionen führen: Tyler Winklevoss

Mit einem Anteil von 1% des Gesamtvermögens des Unternehmens an der führenden Kryptowährung war Square nach dem Kauf von BTC im Wert von 425 Millionen US-Dollar durch MicroStrategy in den letzten Monaten die zweite monumentale institutionelle Investition im Jahr 2020.

Laut dem Mitbegründer und CEO der Gemini-Börse Tyler Winklevoss ist dies jedoch erst der Anfang einer Öffnung der Großinvestoren für den Krypto-Sektor, die ihr Kapital in die entstehende Industrie stecken. Mit anderen Worten: Der Kauf von Bitcoin durch hochkarätige Institutionen wird in absehbarer Zukunft das Vertrauen anderer institutioneller Investoren stärken.

In einem Tweet vom 8. Oktober erklärte Tyler:

„Zuerst waren es Michael Saylor und das börsennotierte Unternehmen MicroStrategy, die Bitcoin im Wert von 425 Millionen Dollar kauften. Heute sind es Jack Dorsey und Square, die Bitcoin im Wert von 50 Millionen Dollar kaufen. Morgen wird es eine weitere visionäre Führungspersönlichkeit sein, und noch eine, und noch eine… der Tsunami wird kommen“.

Bis vor kurzem haben sich die meisten Unternehmen für ihre Finanzreserven auf den US-Dollar verlassen. Die aggressive Politik der quantitativen Lockerung der Federal Reserve hat jedoch dazu geführt, dass viele Investoren wegen der ausufernden Inflation, die sie auf dem Weg dorthin sehen, vor dem Dollar fliehen.
Anzeige

Bitcoin hält über 11.000 Dollar; kann es die Dynamik aufrechterhalten?

In den letzten 24 Stunden hat sich Bitcoin nach der Nachricht von Square, dass das Unternehmen Bitcoin in großen Mengen gekauft hat, über die wichtige Unterstützungsregion von 11.000 $ hinaus erholt. BTC wechselt derzeit den Besitzer bei $11.323,92. Auch andere Kryptowährungen sind dem Beispiel von Bitcoin gefolgt und verzeichnen erhebliche Gewinne.

Nach dem Umzug von Square schlug der Händler und Klassik-Chartist Peter Brandt vor, dass die Tages- und Wochen-Charts der obersten Krypto-Charts darauf vorbereitet seien, ein „großes Kaufsignal“ zu drucken. Brandt postulierte, dass ein riesiges Unternehmen, das Bitcoin in seine Bilanz gegenüber Bitcoin Rush aufnimmt, ein Wendepunkt für die Krypto-Währung sei.

In Anbetracht mehrerer technischer Indikatoren erwarten einige Analysten, dass Bitcoin seine Dynamik kurzfristig aufrechterhalten wird. Langfristig wird die nächste Welle institutioneller Anleger auf dem Bitcoin-Markt als potenzieller Katalysator angesehen, der die nächste historische Rallye der Anlage fördern könnte.

MetaMask: 1 million users due to the DeFi boom

The booming DeFi sector has brought many new users to MetaMask: Over a million users for the Ethereum wallet.

MetaMask, the browser wallet for Ethereum ( ETH ) from ConsenSys, now has over a million active users per month for the first time

Seven months ago, the wallet reached a total of one million users for the first time. The strong growth in the field of decentralized finance (DeFi) in 2020 brought MetaMask these new users.

In an announcement , MetaMask stated that users are very happy to use the well-known BitQT protocols Uniswap, Yearn Finance, Curve, MakerDAO and Aave. The platform aims to drive DeFi’s growth further:

„In the last twelve months we have also grown strongly due to the rapidly growing acceptance of DAOs, Web3 games and the rapid acceptance among consumers of DeFi products and services.“
The number of MetaMask monthly users has tripled since February. According to DeFi Pulse, the total value in the DeFi protocols increased ten-fold over the same period.

Total score on DeFi logs over the past 12 months: DeFi Pulse

MetaMask also launched a mobile version of its wallet on September 4th . This has certainly contributed to the fact that the number of monthly users has now cracked the million.

Sustainability Symposium versammelt globale Innovatoren

Bermuda Blockchain & Sustainability Symposium versammelt globale Innovatoren am 12. und 13. Oktober

Penrose Partners, ein in Kanada und auf den Bermudas gegründetes Beratungsunternehmen für aufstrebende Technologien, wird vom 12. bis 13. Oktober 2020 zum Auftakt der Bermuda Technology Week das Bermuda Blockchain & Sustainability Symposium leiten.

Das Bermuda Blockchain & Sustainability Symposium wird Innovatoren, Unternehmer, Führungskräfte und Regulierungsbehörden aus Kanada, den Vereinigten Staaten und den Bermudas zusammenbringen, um die neuesten CleanTech-Durchbrüche und Blockchain-Entwicklungen bei Bitcoin Trader auszupacken und zu erforschen. Die Teilnehmer werden gemeinsam mit Penrose die Fortschritte des Blockketten-Ökosystems der Insel feiern und gemeinsam daran arbeiten, die Blockketten-Technologie-Vision des ehrenwerten Premierministers David Burt für die Bermudas zu verwirklichen.

Wer ist dabei?

Zu den Hauptrednern gehören der Serial Crypto Advisor und Investor Michael Terpin von der Transform Group, der Fintech-Spezialist Aqsa Zubair von der Bermuda Monetary Authority, der Digital Asset Innovator Darren Wolfberg vom Blockchain Triangle und der Bermuda-Technologieführer Kevin Richards von Bermuda Asset Management.

Das Symposium wird am Montag, den 12. Oktober, eine Einführung von verschiedenen Penrose-Partnern enthalten. Führende Vertreter der Industrie werden über Innovationen im Bereich der Blockchain und des Digital-Asset-Marktes diskutieren und erörtern, wie diese Innovationen für das Wachstum von Schlüsselindustrien auf den Bermudas wie Versicherung, Nachhaltigkeit und Fintech entscheidend sind.

Am Dienstag, dem 13. Oktober, veranstaltet Penrose in Zusammenarbeit mit BitAngels, dem führenden Engels- und Unternehmernetzwerk, einen Pitch-Wettbewerb für aufstrebende Branchenführer im Bereich Blockchain. Teilnehmer, die hoffen, ihren Hut in den Ring werfen zu können, oder Investoren, die Einblicke in die nächste Innovationswelle gewinnen wollen, sollten für weitere Informationen eine E-Mail an sean@penrosepartners.com schicken.

Penrose Partners lädt Technologen, Futuristen und Investoren aus der ganzen Welt ein, gemeinsam mit ihnen die Vorteile der Blockchain zu nutzen, um das derzeitige weltweite Vermögenssystem zum Besseren zu verändern.